fuechse.info News-Feed
Aktuelles über Füchse

Einträge 437 bis 446 von 446
Wildtierschutz Deutschland e.V. fordert Absage sog. "Fuchswochen"
Info von Admin am 14.01.2017, 12:33 Uhr

"Im Januar und Februar haben Fchse noch mehr als sonst unter Nachstellungen zu leiden: Ausgerechnet zur Paarungszeit werden sie im Rahmen sogenannter Fuchswochen vielerorts besonders intensiv bejagt. Eine wissenschaftliche haltbare Rechtfertigung fr die Fuchsbejagung gibt es nicht. Wildtierschutz Deutschland e.V. fordert daher nachdrcklich dazu auf, die sogenannten Fuchswochen abzusagen."
PETA startet Kampagne gegen die Fuchsjagd
Info von Admin am 14.01.2017, 12:31 Uhr

"Als Freizeitbeschftigung tten Jger jedes Jahr bundesweit bis zu einer halben Million Fchse auf grausamste Weise viele der Tiere werden nur angeschossen oder in Fallen regelrecht zerquetscht und verstmmelt. Fchse dienen den Jgern als lebendige Zielscheibe; es besteht weder aus wildbiologischer noch aus gesundheitlicher Sicht ein Grund fr die massenhafte Bejagung der Beutegreifer. Die Politik muss endlich handeln und dem sinnlosen Tten der ntzlichen Tiere ein Ende setzen."
Lokalpolitiker bezieht Stellung gegen Fuchsjagd im Bergischen Land
Info von Admin am 08.01.2017, 13:28 Uhr

Fritz Ullmann ist Stadtverordneter im Rat der Stadt Radevormwald im Bergischen Land, wo dieser Tage im Rahmen revierbergreifender Jagden Hatz auf Meister Reineke gemacht wird. Da er sich bereits seit den 1990er Jahren mit dem Fuchs beschftigt, ist Ullmann mit der Biologie des Fuchses bestens vertraut - und davon berzeugt, dass die Fuchbejagung sinnlos und grausam ist. In einer Stellungnahme auf seiner Homepage begrndet er diese Ansicht und ruft zur Untersttzung einer Petition gegen die Fuchsjagd auf.
Petition gegen Fuchsjagd im Rheiderland (Ostfriesland)
Info von Admin am 06.01.2017, 11:24 Uhr
Quelle: change.org

Im Rheiderland (Ostfriesland) soll die Jagd auf Fchse noch weiter intensiviert werden - die Jgerschaft propagiert die Bejagung von Meister Reineke dort als Mittel, um die schwindenden Bestnde bodenbrtender Vgel zu schtzen. Allerdings zeigt das Gros wissenschaftlicher Untersuchungen, dass die Fuchsjagd kein geeignetes Mittel ist, um bedrohten Arten zu helfen. Tier- und Naturschtzer aus dem Rheiderland haben daher eine Petition gegen die massenhafte Ttung von Fchsen ins Leben gerufen.
Rotorman: "Reineke-Bashing und Jger-Blabla: Proteste gegen Fuchsmassaker im Bergischen Land"
Info von Admin am 06.01.2017, 11:15 Uhr

Jrgen Heimann von rotorman.de hat einen ebenso bissigen wie lesenswerten Artikel zur geplanten Fuchsjagd im Bergischen Land verfasst: "Die bewaffneten Naturfreunde aus Wipperfrth und Hckeswagen im Oberbergischen Kreis wollen den Reinekes in ihrem Revier eine Woche lang noch vehementer als sonst auf den Pelz rcken. Dagegen formiert sich massiver Widerstand."
NRW: Petition gegen Fuchsmassaker in Hckeswagen und Wipperfrth
Info von Admin am 03.01.2017, 21:02 Uhr

Wie der Remscheider General Anzeiger berichtet, soll vom 7.1. bis zum 14.1. in Hckeswagen und Wipperfrth eine gro angelegte revierbergreifende "Fuchswoche" durchgefhrt werden - mit dem Ziel, dabei so viele Fchse wie irgend mglich zu tten. Tierschutzer haben auf der Petitionsseite care2 nun eine Petition gegen die Jagd ins Leben gerufen.
LU: Feuerwehr befreit Fuchs aus Gartenzaun
Info von Admin am 30.12.2016, 11:59 Uhr

In Reckingen/Mess (Luxemburg) hatte sich ein Fuchs kopfber in einem Gartenzaun verfangen. Rettungskrfte von der Feuerwehr konnten den Draht mit einem Bolzenschneider durchtrennen und den Fuchs somit befreien. Das verletzte und geschwchte Tier wurde in eine Auffangstation fr Wildtiere gebracht.
Fchse und Fuchsjagd: Forschungsergebnisse zusammengefasst
Info von Admin am 28.12.2016, 12:11 Uhr


Die Sammlung soll kontinuierlich aktualisiert werden. Ergnzungsvorschlge und sonstige Hinweise werden stets gerne entgegengenommen!
Luxemburg verlngert Fuchsjagdverbot um ein weiteres Jahr
Info von Admin am 17.12.2016, 11:44 Uhr

In Luxemburg sind Fchse weiterhin
geschtzt (Bild: Tambako)
Die Luxemburger Regierung hat das seit 2015 gltige Fuchsjagdverbot um ein weiteres Jahr verlngert. Anders als vor Einfhrung der ganzjhrigen Schonzeit von Jgern prognostiziert, waren weder ein Wachstum des Fuchsbestands noch eine Zunahme von Wildtierkrankheiten festzustellen. Insofern, so der zustndige Staatssekretr Camille Gira, gebe es keinerlei Grnde, das bestehende Reglement abzundern. Das Fuchsjagdverbot sei mittlerweile auch bei Jgern und Landwirten allgemein akzeptiert.

Natur- und Tierschutzverbnde hatten in Luxemburg - ebenso wie in anderen europischen Lndern - schon seit vielen Jahren auf ein Verbot der Fuchsjagd gedrngt, weil es fr die Bejagung des Fuchses keinen vernnftigen Grund gebe.
AT: Fuchs geqult - Jger bleibt straffrei
Info von Admin am 10.12.2016, 15:48 Uhr

Bei Wien qulte ein Jger einen Fuchs zu Tode, den er zuvor in einer Drahtgitterfalle gefangen hatte. Zunchst schoss er den Tier in den Rcken, lie ihn dann aus der Falle hinauskriechen, und hetzte schlielich seinen Jagdhund auf ihn. Vor Gericht wurde der Tter in zweiter Instanz freigesprochen - weil das sterreichische Tierschutzgesetz im Rahmen der Jagdausbung nicht zur Anwendung kme.
Drei Zeugen besttigten unter Eid, dass der Fuchs ber lngere Zeit erheblich gelitten htte. Der Jger beharrte dagegen darauf, dass er seinem Hund nur eine Lektion im Apportieren eines Fuchses ermglichen wollen.